Informationen zu Corona-Tests und Quarantäne

Gespeichert von ToBarw am So., 16.08.2020 - 15:36
Pixabay: Corona-Info

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, 

es gehen vermehrt Anfragen bei uns ein, wie es sich auf die Kinder auswirkt, wenn im Familien- oder Verwandtenkreis positive Corona-Tests bestätigt werden. Die wesentlichen Informationen hierzu zusammengefasst:


Grundsätzlich ist allein die Gesundheitsbehörde im Landkreis Kelheim zuständig, Maßnahmen im Zusammenhang mit Corona-Testergebnissen festzusetzen. Die Schule hat keinen Einfluss auf die Maßnahmen. Das Gesundheitsamt handelt hierin nach den gesetzlichen Bestimmungen, die insbesondere in der Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 18. August 2020 (Az. GZ6a-G8000-2020/572) geregelt sind.

  • Sofern an einer Schule ein positiver Corona-Test (bei Schüler/innen, Lehrkräften oder Mitarbeiter/innen) konzediert wird, wird die Schulleitung aufgefordert, die Kontaktdaten der direkten Kontaktpersonen an die Gesundheitsbehörde weiterzuleiten. Für die positiv getestete Person wird vom Gesundheitsamt sofortige häusliche Quarantäne angeordnet.
  • Das Gesundheitsamt setzt sich dann umgehend mit diesen Kontaktpersonen in Verbindung.
  • Für die direkten Kontaktpersonen wird ab dem Zeitpunkt des letzten Kontakts mit der positiv getesteten Person eine 14-tägige häusliche Quarantänemaßnahme verordnet.
  • Sofern Kinder von einer Quarantänemaßnahme betroffen sind, wird auf Distanzunterricht umgestellt und in dieser Zeit der Unterricht in Form von Home-Schooling durchgeführt.
  • Eine Notbetreuung kann für Kinder, die einer Quarantänemaßnahme unterliegen, nicht angeboten werden, da dies dem Ziel der Quarantäneanordnung zuwiderliefe.
  • Von der Quarantänemaßnahme sind vorerst nur die direkten Kontaktpersonen betroffen. Für weitere Familienmitglieder wird von der Gesundheitsbehörde i.d.R. keine Quarantäne verhängt, d.h. im Falle von Geschwisterkindern besuchen diese weiterhin den Unterricht.
  • Es wird i.d.R. angeordnet, dass sich die direkten Kontaktpersonen einem Corona-Test unterziehen. Sollte der veranlasste Corona-Test positiv ausfallen, würde eine Quarantäne erst dann auf weitere Familienmitglieder ausgeweitet werden.
  • Sofern bei direkten Kontaktpersonen kein positiver Corona-Test quittiert wird und keine Krankheitssymptome festzustellen sind, ist die häusliche Quarantäne i.d.R. nach zwei Wochen beendet

Auf der Homepage des bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie des Robert-Koch-Instituts finden Sie weitere und ausführlichere Informationen. Hier können Sie insbesondere auch nachlesen, wer im Speziellen in bestimmten Konstellationen als Kontaktperson eingestuft wird (Sie finden zudem auch die Unterscheidung zwischen Kontaktpersonen der Kategorie I und Kategorie II).