Beratung

Beratungsangebote der Schule

Angst- und Depressionsstörung

Gespeichert von ToBarw am Do., 28.11.2019 - 19:01

Die Aufklärung über psychische Erkrankungen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der Schulen einen wichtigen Beitrag leisten können, da solche Erkrankungen nahezu alle Altersgruppen betreffen. Um insbesondere bei Depression und Angststörungen eine frühe Diagnose und entsprechende Therapie zu ermöglichen, finden Sie im folgenden Beratungsangebote, die Sie bei Bedarf nutzen können.

Kinder, Jugendliche und Eltern können sich in Notlagen an der Schule vertrauensvoll wenden an:

Schulpsychologen

Gespeichert von ToBarw am Do., 28.11.2019 - 18:26

Das Spektrum der schulpsychologischen Beratung ist sehr weit und bietet Eltern, Schülern und Schülerinnen eine freiwillige, neutrale und kostenlose Unterstützung bei einer Vielzahl von Problemen im Schulalltag an, z.B.: 

Beratungslehrer

Gespeichert von ToBarw am Do., 28.11.2019 - 18:09

Beratungslehrkräfte sind kompetente Ansprechpartner bei

  • Fragen zur Schullaufbahn,
  • pädagogisch-psychologischen Fragestellungen,
  • Beratung von Schule und Lehrkräften
  • der Zusammenarbeit mit anderen Beratungsdiensten.

Sie , die Schülerinnen und Schüler, deren Erziehungsberechtigte, Lehrkräfte und Schulleitungen umfassend informieren, beraten und unterstützen.

Jugendsozialarbeit

Gespeichert von ToBarw am Di., 08.10.2019 - 21:08

Innerfamiliäre, erzieherische oder schulische Probleme erfordern oftmals eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern, um gemeinsam Wege zur Verbesserung zu finden.

Sie haben die Möglichkeit, mit allen Ihren Fragen unsere Jugendsozialarbeiterin, Frau Susanne Lichtenberger zu kontaktieren.

Ansprechpartnerin:

  • Frau Susanne Lichtenberger, Sozialpädagogin B.A.
  • Raum 101 (1. OG)
  • Tel.: 08751 8757315
  • Mail.: JaS-Mainburg@awo-kelheim.de
  • Montag bis Donnerstag (7.45 - 15.30 Uhr) und Freitag (7.45 - 12.00 Uhr) 
Beratung abonnieren